Tomaten, Gras, Erde, Rotwein – sie alle hinterlassen auf unserer Kleidung unschöne Rückstände. Das beschmutzte Kleidungsstück landet in der Wäsche. Und dann? Schon Oma wusste, dass sich diese Flecken nicht einfach so raus waschen lassen. Da müssen härtere Geschütze aufgefahren werden, denn sonst ist das Lieblingsteil vielleicht nicht mehr zu retten.

Flecken passieren schnell. Ein Flecklöser erleichtert die Reinigung

Rotwein
Rotweinflecken sind schwierig auf empfindlichen Textilien zu entfernen.

Ein Flecklöser muss her. Ein guter Flecklöser ist Pastaclean Fleckenpaste Premium. Herkömmliche Flecken von Obst, Öl, Kakao, Wein, Harz oder Gras haben damit keine Chance mehr. Auch Blut oder Rost lassen sich mit Hilfe des Flecklösers entfernen. Ein weiteres Plus für dieses Produkt: Man kann damit auch Kleidungsstücke bleichen und Entfärben. Wenn im hellblauen Pullover ein fieser Fleck sitzt, kann er am Ende eben einfach als weißer Pullover weiter getragen werden. Das ist wunderbar praktisch.

Anwendung des Flecklösers

Die Fleckenpaste muss in einem weißen Stoffstück verrieben werden, welches angefeuchtet sein sollte. Man sollte während des Flecklösevorgangs immer dabei bleiben und wachsam sein. Manche Flecken lösen sich binnen Sekunden auf. Andere Flecken benötigen mehr Zeit oder die Anwendung muss mehrmals durchgeführt werden.

Als Faustregel gilt: Hellt sich ein Fleck auf, lässt er sich auch entfernen.

Nach der Fleckenbehandlung muss der Stoff ausgespült werden. Samt, Seide oder Leder gehören zu dem empfindlichen Textilien, die man nicht mal so eben ausspülen kann. Diese Textilien bitte mit destiliertem Wasser behandeln, da sich andernfalls Kalkrückstände, also Kalkflecken, bilden könnten.

Flecklöser: erst prüfen, dann anwenden.

Wichtig bei farbigen Kleidungsstücken: Es muss zunächst an einer unauffälligen Stelle geprüft werden, ob die Textilien farbecht sind. Andernfalls bilden sich hässliche weiße Flecken, die sich auch nicht wieder zurückfärben lassen. Vor der Anwendung des Fleckenmittels sollten Teppiche, Gardinen, Polster oder einfarbige Textilien geprüft werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.